Der Managementkongress Gesundheitswirtschaft managen hat sich inzwischen auch überregional zu einer bedeutenden Plattform für den Krankenhausmarkt etabliert. So werden auch 2017 wieder Führungskräfte aus der Gesundheitswirtschaft zusammentreffen und die Gelegenheit nutzen, sich über aktuelle Krankenhausthemen zu informieren und in den Dialog mit Referenten und anderen Teilnehmern zu treten.
Die große positive Resonanz der letzten Jahre mit mehr als 150 Kongressteilnehmern zeigt, dass die Kombination von Vorträgen und Diskussionen zusammen mit konkreten Best-Practice-Beispielen sehr gut angenommen wird.

Im Zentrum der Diskussion stehen beim aktuellen Kongress die Änderungen für die Krankenhäuser als Folge der zahlreichen Reformen in der letzten Legislaturperiode. Dazu zählen zum Beispiel die qualitätsinduzierte Krankenhausplanung und die Einflussnahme des G-BA sowie die aktuelle Entwicklung bei den Kriterien für die Zentrenbildung. Unterschiedliche Aspekte der sektorübergreifenden Vernetzung und die Möglichkeiten durch das E-Health Gesetz werden ebenso diskutiert wie innovative Projekte im Rahmen der Digitalisierung vorgestellt werden, wie beispielsweise die digitalisierte Anbindung alter Menschen durch Pflegeroboter. Abschließend geht es um das Thema Strukturbereinigung und die heterogenen Optionen im Kontext des Strukturfonds.

Im Rahmen der Vorabendveranstaltung am 25. Januar 2017 starten wir in diesem Jahr mit zwei polarisierenden Rednern in den Kongress. Dr. Michael Philippi und Franz Knieps beleuchten jeweils aus ihrem Blickwinkel die aktuelle und die zukünftige Ausrichtung des Gesundheitswesens. Spannung garantiert!

Unsere Veranstaltung richtet sich speziell an die Entscheider aus Krankenhäusern und von Krankenhausträgern sowie an die Kostenträger. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich aktuell zu informieren!